digitalwandler

den digitalen Wandel im Unternehmen begleiten, befruchten und gestalten

Pragmatisches Denken und Lernen – Buchbesprechung in 9 Podcasts

Pragmatisches Denken und Lernen“  ein Buch von Andy Hunt, das Johannes und ich gelesen und im Rahmen unseres Podcasts namens Quotidianität besprochen haben.

Auf der Basis des Dreyfuß-Models bekommt man einen guten Eindruck über die Art und Weise wie der Mensch Fähigkeiten und Wissen erwirbt, erweitert und einsetzt. Der Weg vom Anfänger zum Experten und darüber hinaus bildet somit den roten Faden dieses Buchs.

Grundsätzlich vermittelt das Buch einen Überblick über den Aufbau des Gehirns, sowie verschiedener Funktionsweisen des Erkennens und Lernens. Hierbei werden Übungen eingeflochten, die den Leser eben diese am eigenen Leib erfahren lassen. Neben diesen Erfahrungsübungen werden auch Vorschläge zu Techniken und Verfahren gemacht um den persönlichen Wissenserwerb zu optimieren und so den Weg vom Anfänger zum Experten und darüber hinaus zu erleichtern oder zumindest zu ermöglichen.

Wir haben hierzu alle Kapitel einzeln besprochen:

Fazit:

Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der neue Wege such sich weiter zu entwickeln. Die Grundlagen, die hiermit geschaffen werden, können für viele Bereiche im privaten wie beruflichen eingesetzt werden, sollten allerdings nicht als der Weisheit letzter Schluss betrachtet werden. Hier finde ich sehr gut, dass selbst der Autor anmerkt, dass nicht jede Übung für alle funktioniert und jeder seinen individuellen Weg finden muss um das gelernte um zu setzten. Hierbei sollte man das Buch als Arbeitsbuch verstehen und zum Beispiel im Rahmen einer Leserunde (Reading Group) mit anderen zusammen durcharbeiten und eben auch darüber sprechen, wie wir im Podcast.

 

Literatur:

buchlernenmodell

Benjamin Weinheimer • 1. Juni 2013


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *